Anforderungsprofil


Interesse am Völkerrecht, Vorkenntnisse werden für die Auswahl des Teams jedoch nicht vorausgesetzt! Entscheidend ist vielmehr deine Motivation, Teamfähigkeit und Kreativität.

Der diesjährige Fall behandelt die aktuellen Themen “human rights on the Internet, data theft, the secession of part of a nation's territory, and foreign election interference.”

Vorteile:

  • Als Teilnehmer*in erhältst du neben Rhetorik- und Schreibtraining in Legal English auch Reisen auf Kosten des Moot Courts zu den European Friendly Rounds und den International Rounds in Washington D.C.
  • Dein Wissen kannst du danach im Austrian Review of International and European Law publizieren.
  • Du wirst Teil der Jessup Alumni und kannst dein berufliches Netzwerk auf unseren alljährlichen Vereinsfeiern erweitern.
  • Der Jessup International Law Moot Court ist anrechenbar als 2 Diplomand*innenseminare, Fremdsprachenkompetenz, 6 Wahlfachstunden sowie als Doktorand*innenseminar.